Unternehmen

Zellstoff, Bioenergie und mehr

Wir machen das Beste aus dem Holz

Zellstoff Stendal stellt Kraftzellstoff her, genauer NBSK-Marktzellstoff (Northern Bleached Softwood Kraft). Unser Hauptrohstoff ist Nadelholz. Wir nutzen diesen wertvollen, nachwachsenden Rohstoff möglichst effizient und nachhaltig.

Neben der Zellulosefaser gewinnen wir aus dem Holz im Produktionsprozess verschiedene Biochemikalien, die in der chemischen Industrie eingesetzt werden: Terpentin und Tallöl.

Erst anschließend, nach der umfassenden stofflichen Verwertung der Biomasse Holz generieren wir aus den restlichen organischen Bestandteilen Bioenergie. Damit betreiben wir Deutschlands größtes Biomassekraftwerk auf Basis fester Biomasse.

Unser Zellstoff ist Rohstoff für die Papierindustrie und wird vor allem bei der Herstellung von Druck-, Hygiene- und Spezialpapieren eingesetzt. Ein weiterer wichtiger Verwendungszweck ist der als Frischfaser bei der Wiederaufbereitung von Altpapier. Nur so kann der Recyclingkreislauf aufrecht erhalten werden.

Zellstoff Stendal gehört gemeinsam mit Zellstoff Rosenthal im südthüringischen Blankenstein und Zellstoff Celgar in Castlegar/Kanada zu der amerikanisch-kanadischen Mercer International Group, einem der weltweit führenden Hersteller von Langfaser-Marktzellstoff. Insgesamt produzieren die drei Mercer-Zellstoffwerke mehr als 1,5 Mio. Tonnen Zellstoff jährlich.