Biochemikalien

Mehr als nur ein Nebenprodukt

Biochemikalien aus erneuerbaren Ressourcen

Jeder Nadelbaum enthält Harze. Sie dienen in der Natur u.a. zur Speicherung von Nährstoffen oder als biologischer Schutz gegen Schädlinge, wie zum Beispiel den Borkenkäfer. In unserem Produktionsprozess bildet das Harz zusammen mit Natriumhydroxid Seife. Diese trennen wir ab und veredeln sie anschließend zu Tallöl

Tallöl hat eine ähnliche Struktur wie Rohöl und kann deshalb sehr gut als erneuerbarer Rohstoff an Stelle fossiler Ölrohstoffe eingesetzt werden. Tallöl ist ein zu hundert Prozent aus erneuerbaren Rohstoffen hergestelltes Produkt. Es wird in der chemischen Industrie u. a. für die Herstellung von Farben, Lacken, Klebstoffen, Reifen und Arzneimitteln verwendet. Eine weitere Anwendung für Tallöl ist die Herstellung von Biodiesel.

Übrigens: Das schwedische Wort "Tall" bedeutet auf Deutsch "Kiefer". Die Kiefer ist aufgrund ihres vergleichsweise hohen Harzanteils namensgebend für diesen Stoff. 

Ein weiteres wichtiges Nebenprodukt bei der Zellstoffherstellung ist Terpentin. Wer Terpentin in seiner industriellen Form schon einmal gerochen hat, wird - wegen seines heftigen Geruches - überrascht sein, dass dieser Stoff von Unternehmen benötigt wird, die Duftstoffe herstellen, aus denen später Parfüms, Deodorants, Gerüche in Wasch- und Putzmitteln usw. entstehen.

Informationen zu unseren anderen Produkten finden Sie hier: